Montag, 31. August 2015

This is not OK

Heute ein Thema welches uns allen mehr zu Denken geben sollte.

Es geht darum ein Zeichen zu setzen und darum hat die Susanne von
http://mami-made.blogspot.co.at
eine großartige Aktion ins Leben gerufen:





Es wird ein Online Katalog gestaltet welcher aufzeigt dass es nicht ok ist wie die Näher/Innen in fernen Ländern ausgebeutet werden.
Die Zustände und Umstände unter denen die Arbeiterinnen unsere Kleidung nähen sind meistens nicht zumutbar.

Es soll Schluss damit sein, die Näherinnen sollen angemessen bezahlt werden und sie sollen unter guten Bedingungen arbeiten können. Das sollte es auch uns wert sein!


Dieser Katalog soll darauf aufmerksam machen dass es eben NICHT OK ist wie das derzeit abläuft, ich denke die Bilder des abgebrannten Nähwerkes sind einigen noch in den Köpfen...



Da ich viel und gerne nähe, und diese Aktion gerne unterstützen möchte bin ich mit dabei.
In dem Katalog, welcher von der lieben Susanne erstellt wird, werden Nähbloggerinnen ihre selbstgenähten  (oder von Fairwear Shops gekaufte) Kleidung präsentieren.

Mein Outfit habe ich nach dem Schnittmuster "JUMPER" von "lenipepunkt" genäht.
Die Tasche ist nach dem Schnitt "ALVAS Täschle" entworfen von "lenilinchen"
Mein Haarband ist aus einem Streifen Bündchen selbstgeknotet :-)




So wie es ist kann es nicht weitergehen! 
Mit diesem kleinen Beitrag (zu dieser großen Misere) 
wollen wir darauf aufmerksam machen! 
HINSCHAUN statt WEGSCHAUN

Um es mit Susannes Worten zu sagen:

Näherinnen für Näherinnen!

Die Welt will verändert werden!
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!
















1 Kommentar: